Bankenführerschein 2015

In der Schule lernt man doch für das Leben! Diese Erfahrung durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 10 der Werkrealschule im Schulverbund Bad Saulgau machen. In Zusammenarbeit mit dem Bildungspartner der Schule, der Volksbank Bad Saulgau, lernten sie an vier Nachmittagen alles Wissenswerte rund ums Geld und die Wirtschaft.

Ausgehend von der Frage „Wozu braucht man eigentlich Geld?“ machten die Schüler eine Zeitreise vom Tauschhandel bis zur heutigen Geldwirtschaft. Sie lernten die Funktionen des Geldes als Wertmesser, Zahlungsmittel und Wertaufbewahrungsmittel kennen. Besonderes Interesse weckten die Sicherheitsmerkmale der Euro-Geldscheine, welche mit bloßem Auge zu erkennen sind. Schließlich waren sie überzeugt: Fälscher haben wenig Chancen. Nach dem Vergleich verschiedener Wirtschaftssysteme erfuhren die Schüler, wie eine Bank funktioniert und wie man Zahlungssysteme bedient. zukünftig können sie Überweisungen ausfüllen, Daueraufträge und Einzugsermächtigungen erteilen oder mit Bargeld und Karte bezahlen.

An einem weiteren Nachmittag beschäftigten sich die Schüler mit den Vorteilen und Gefahren des online-banking und des Internets. Bemerkenswert war für die Referenten und die Lehrer das umfangreiche Wissen der Schüler und der selbstverständliche Umgang mit den neuen Medien. Besonders wertvoll waren die Tipps für sichere Passwörter.

Im nächsten Block lernten die Schüler, wie man Geld geschickt und vorteilhaft anlegen kann. Vom klassischen Sparbuch über Termingeld, Wachstumsgeld, Bausparvertrag bis zum Kauf von Aktien wurden alle Anlagemöglichkeiten vorgestellt. Wichtige Erkenntnis für alle war, dass Sparen planen für morgen bedeutet und Versicherungen die Zukunft sichern können.

Der letzte Nachmittag war dem Thema „Schuldenfalle“ gewidmet. Ausgehend von den gesetzlichen Vorschriften für das Ausgeben des Taschengelds verstanden die Schüler sehr schnell, dass man nicht mehr ausgeben sollte als man einnimmt. Für den Fall, dass das Geld einmal nicht reichen sollte, lernten sie verschiedene Kreditarten kennen und sie verstanden, dass Kredite zurückgezahlt werden müssen. Wie schnell man in die Schuldenfalle tappen kann, wenn man nicht rechnet,war eine weitere Erkenntnis.

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert vom Unterricht in der Bank und bedankten sich herzlich bei den Referenten der Volksbank Bad Saulgau. Zum Abschluss durften  sie freudestrahlend  und stolz ihren „Bankführerschein“ in Empfang nehmen.