Wieviel Haus können Sie sich leisten?

Egal wie er aussieht, Ihr späterer Wohntraum - wir setzen uns bei einer Probe-Baufinanzierung mit Ihnen zusammen und zeigen Ihnen wieviel Immobilie Sie sich leisten können.

Wie funktioniert der Immobilienrechner?

Bitte prüfen Sie zunächst, wie viel Geld Sie monatlich für die Kreditraten aufbringen könnten, ohne sich zu sehr einzuschränken. Generell gilt: Nur wer sich einen wirklichkeitsgetreuen Überblick über Einkommen und Ausgaben verschafft hat, kann auch präzise einschätzen, welche monatlichen Ratenzahlungen für ein Darlehen infrage kommen. Sofern hier zu knapp kalkuliert wird können im schlimmsten Fall später die monatlichen Raten nicht bezahlt werden.

  • Ein Anhaltspunkt gibt die Kaltmiete, welche bisher zu zahlen ist. Beim Wohnen im Eigenheim kann diese bisherige Kaltmiete zur Rückzahlung des Darlehens verwendet werden.
  • Bestimmt legen Sie momentan auch schon einen Betrag zur Seite. Im Berechnungstool können Sie neben der Kaltmiete den Anteil eingeben, welchen Sie für das Haus zur Seite legen könnten.
  • Sie haben bereits schon was angespart? Dann können Sie diesen Betrag bei „Eigenkapital“ ergänzen.
  • Das Zinsniveau ändert sich immer wieder. Mit dem Zinsregler können Sie mit verschiedenen Zinssätzen rechnen.

Bei der berechneten möglichen Investitionssumme sind noch die Nebenkosten für den Hausbau oder Hauskauf wie z.B. Notar, Makler, etc. abzuziehen.

Welche Zinssätze realistisch sind und wie genau die Nebenkosten aussehen besprechen wir gerne vor Ort bei einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Was sonst noch zu beachten ist:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich mir eine Immobilie leisten kann?

Die persönliche und wirtschaftliche Bonität muss passen. Was heißt das?

Es geht um die Frage ob in der Vergangenheit alle Verbindlichkeiten bezahlt wurden und ob der Kreditnehmer in der Lage ist, den Kredit zurückzubezahlen.

Bei einer Haushaltsrechnung werden vom Einkommen die Lebenshaltungskosten, Kosten für die Unterhaltung der Immobilie sowie eventuell weitere vorhandene Kreditraten verrechnet. Nur dann, wenn ein positives Ergebnis erzielt wird, ist der Kreditnehmer in der Lage, die Verpflichtungen zu erfüllen und den Kredit zu bedienen.

Was versteht man unter der goldenen Finanzierungsregel?

Im Idealfall setzt sich die Finanzierung einer Immobilie aus diesen drei Größen zusammen:

Ausreichendes Eigenkapital:

Ob Sie ein Haus ohne Eigenkapital kaufen, ist eine Frage des Abwägens. Wenn keine Rücklagen vorhanden sind, ist der Hauskauf ohne Eigenkapital ein Weg, trotzdem den Traum vom Eigenheim zu realisieren. Dennoch raten wir zu einem Eigenkapitalanteil von mindestens 20 Prozent des Kaufpreises oder der Bausumme.

Ohne eigene Mittel wird die Finanzierung Ihres Hauses wesentlich teurer. Hinzu kommt, mit Eigenkapital verringern Sie das Risiko eines Immobilienkaufs erheblich. Mit anderen Worten: Bei einem Hauskauf ohne Eigenkapital zahlen Sie höhere Zinsen und bleiben im Fall eines Verkaufs auf einem größeren Schuldenberg sitzen, als bei einer Baufinanzierung mit Eigenkapital.

Bauspardarlehen

Des Weiteren empfiehlt es sich, einen Teil der Gesamtkosten mit einem Darlehen aus einem angesparten Bausparvertrag zu finanzieren aufgrund der günstigen Kreditzinsen, der Möglichkeit von Sondertilgungen und der langfristigen Zinssicherung. Außerdem können staatliche Fördermittel genutzt werden.

Hypothekendarlehen

Hier liegt der Vorteil in der relativ niedrigen monatlichen Belastung und dass je nach aktuellem Zinsniveau die Zinsfestschreibung unterschiedlich festgesetzt werden kann.

Welche Zuschüsse vom Staat stehen mir zu?

Hier unterstützen Sie unsere Berater vor Ort, damit Sie alle Möglichkeiten ausschöpfen können.

Eine Übersicht erhalten Sie hier:

Kann ich mir das günstige Zinsniveau von heute für die nächsten 5,10 oder 15 Jahre sichern?

Sie können das günstige Zinsniveau bereits heute sichern und zusätzlich Ihr Eigenkapital aufbauen mit staatlicher Unterstützung. Wie das funktioniert besprechen wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Wie bereite ich mich am besten auf eine Baufinanzierung vor?

Mit der Probe-Baufinanzierung können Sie bereits testen, ob für Sie eine entsprechende Darlehensrate tatsächlich langfristig tragbar ist und Sie erhöhen zugleich Ihr Eigenkapital. Somit sind Sie optimal vorbereitet wenn es zur tatsächlichen Umsetzung Ihres Ziels „Wohneigentum“ kommt.